paperless-ng

Antworten
Benutzeravatar
Zucker
User
User
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Jul 2021, 18:56

paperless-ng

Beitrag von Zucker »

Schönen guten Abend,

im Hintergrund schaufelt mein frisch erworbener Raspi das Installationsscript von Felix (besten Dank dafür!) hin und her, also habe ich mich mal parallel dazu hier angemeldet und möchte als komplett blutiger Welpe anmelden, das ich gerne das papierlose Büro einbinden möchte - angeregt durch dieses Blog:
https://paperless.codeberg.page/paperless/

Mit Docker stehe ich selbstverständlich auch auf Kriegsfuss, es kommen also wilde Zeiten auf mich zu ;)

Beste Grüße,
Zucker!
»Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.«
Francis Picabia

Benutzeravatar
ei23felix
Administrator
Administrator
Beiträge: 46
Registriert: Sa 17. Jul 2021, 10:44
Kontaktdaten:

Re: paperless-ng

Beitrag von ei23felix »

Ich denke da könnte ich gut mal ein Video zu machen, denn ich bin auch ein absoluter Papierfeind: Alles wo keine automatische Sortiernung nach Datum und kein "Strg+F" funktioniert versuche ich zu vermeiden.
Die ganzen strategien bezüglich Backups und Organisation sind auch erst so über die Jahre enstanden.
Ich könnte da auch direkt ein paar Programme empfehlen...

Nextcloud
Kalender, Kontakte und Dateien, Todolisten mit gut durchdachter Struktur über Nextcloud Notizen im md Format (synchronisiert zwischen PC und Handy)

VSCodium
Alles was mit Texten und Code zu tun hat

Thunderbird
Mails und Termine und Todolisten, natürlich gut sortiert.

Firefox
Mit einer riesen Datenbank an gut sortierten Lesezeichen

Fakturama
Rechnungssoftware

Treesize, Advanced Renamer, Irfanview
Dateiorganisation


Bitwarden

Passwortmanager

Und was mich selber ärgert: Ich bin bis jetzt immer noch zu Bequem um von Windows auf Linux zu wechseln. Ich würde gerne ganz auf Linux umstellen, aber ein paar fehlende Programme hindern mich dann doch.
Also wäre maximal ein Hybrid sinnvoll...

Das dazu...

Paperless werde ich mir auch mal angucken, auch wenn Nextcloud eigentlich schon alles bietet.
  • Böse Menschen sind selten tatsächlich böse, meistens eher faul oder dumm.
  • Du kannst nur dann sicher sein, wenn du weißt, dass du nie ganz sicher sein kannst.
  • Du kannst nur unabhängig werden, wenn du weißt, dass du nie ganz unabhängig sein wirst.

Andy
Administrator
Administrator
Beiträge: 82
Registriert: Fr 16. Jul 2021, 22:06
Has thanked: 1 time

Re: paperless-ng

Beitrag von Andy »

Ich erstelle einen Bereich für paperless-ng
Raspberry PI 4B 4GB # 2Ghz Takt # 500GB HDD (KODI IPTV)
Raspberry PI 4B 8GB # 2Ghz Takt # 1TB 2.5" HDD (EI23 Skript)

Benutzeravatar
Zucker
User
User
Beiträge: 5
Registriert: Mi 28. Jul 2021, 18:56

Re: paperless-ng

Beitrag von Zucker »

Das Coole an diesen Papierlos-Lösungen ist auch nicht das Ablagesystem, sondern OCRmyPDF.

Damit können gescannte Dokumente automatisch in die richtige Richtung gedreht werden, gerade gerückt, Flecken und Knitter entfernt werden und insbesondere wirklich ins pdf/a-Format für Langzeitarchivierung gewandelt werden.
Und die Durchsuchbarkeit ist gewährleistet.

Theoretisch gibts auch Scripte, die nach einem Datum im Dokument suchen, daraus Erstelldatum schlussfolgern und den Dokumentennamen entsprechend anpassen - aber das hat bei meinen bisherigen Versuchen noch nicht so super funktioniert ;)

Das Ganze braucht also 'etwas' Vorarbeit, um dann aber langfristig richtig gut Zeit zu sparen:
Briefkasten- Scanner - digitale Ablage - Schredder :)

Hier ist die Dokumentation: https://ocrmypdf.readthedocs.io/en/latest/

Beste Grüße,
Zucker ;)

Achja, Teil 2:
Ich bin irgendwann auf Linuxmint umgestiegen - Felix, was fehlt Dir denn bei Linux?

Eine Nextcloudinstanz habe ich bisher bei Uberspace gehostet, für meine ToDo-Listen nutze ich ebenfalls bei Uberspace gehostet mytinytodo (https://www.mytinytodo.net), für Mails ebenfalls Thunderbird, und für Bookmarks shaarli (https://shaarli.readthedocs.io/en/rtfd/)
Mit shaarli kann man charmanterweise auch noch Einträge zu Mastodon senden, und eine Bridge leitets an Twitter weiter, somit habe ich mein SocialMediaGedöns auch in einem Abwasch bedient.
Achja, Passwortmanager: da nutze ich KeepassXC, und Nextcloud synchronisiert die Datei dann fein auf alle Geräte :)

So, das an Input meinerseits ... achja, vielleicht wäre eine Userrubrik im Forum nicht schlecht, wo User ihr Workaround vorstellen können, Andy? :)
Da kopieren wir das alles hin ;)

So, ich hadere immer noch mit der Installation des Scripts ... *seufz* ...weiter gehts,
Zucker

ei23felix hat geschrieben:
Do 29. Jul 2021, 16:36
Ich denke da könnte ich gut mal ein Video zu machen, denn ich bin auch ein absoluter Papierfeind: Alles wo keine automatische Sortiernung nach Datum und kein "Strg+F" funktioniert versuche ich zu vermeiden.
Die ganzen strategien bezüglich Backups und Organisation sind auch erst so über die Jahre enstanden.
Ich könnte da auch direkt ein paar Programme empfehlen...

Nextcloud
Kalender, Kontakte und Dateien, Todolisten mit gut durchdachter Struktur über Nextcloud Notizen im md Format (synchronisiert zwischen PC und Handy)

VSCodium
Alles was mit Texten und Code zu tun hat

Thunderbird
Mails und Termine und Todolisten, natürlich gut sortiert.

Firefox
Mit einer riesen Datenbank an gut sortierten Lesezeichen

Fakturama
Rechnungssoftware

Treesize, Advanced Renamer, Irfanview
Dateiorganisation


Bitwarden

Passwortmanager

Und was mich selber ärgert: Ich bin bis jetzt immer noch zu Bequem um von Windows auf Linux zu wechseln. Ich würde gerne ganz auf Linux umstellen, aber ein paar fehlende Programme hindern mich dann doch.
Also wäre maximal ein Hybrid sinnvoll...

Das dazu...

Paperless werde ich mir auch mal angucken, auch wenn Nextcloud eigentlich schon alles bietet.
»Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.«
Francis Picabia

Benutzeravatar
ei23felix
Administrator
Administrator
Beiträge: 46
Registriert: Sa 17. Jul 2021, 10:44
Kontaktdaten:

Re: paperless-ng

Beitrag von ei23felix »

Achja, Teil 2:
Ich bin irgendwann auf Linuxmint umgestiegen - Felix, was fehlt Dir denn bei Linux?
Mir fehlen Ableton Live (weil ich noch hin und wieder Musik mache) und Affinity Designer
Für den Rest würde ich vermutlich Alternativen finden.
Achja, Passwortmanager: da nutze ich KeepassXC, und Nextcloud synchronisiert die Datei dann fein auf alle Geräte :)
Hab ich vor Bitwarden auch genauso gemacht. Bitwarden finde ich aber noch etwas besser - Der Umzug war auch schnell gemacht.
Setzt natürlich einen konfigurierten SSL Reverse Proxy (in meinem Fall Traefik) voraus.

---

Hab mal eine Docker-Compose für Paperless zum testen gebaut.
Paperless + OCR ist richtig genial, werde ich defintiv in meinen Workflow und ins Skript mit aufnehmen.
Danke für den Hinweis @Zucker

Code: Alles auswählen

  paperless_broker:
    image: redis:6.0
    container_name: paperless_broker
    restart: unless-stopped

  paperless_db:
    image: postgres:13
    container_name: paperless_db
    restart: unless-stopped
    volumes:
      - ./volumes/paperless/db/pgdata:/var/lib/postgresql/data
    environment:
      POSTGRES_DB: paperless
      POSTGRES_USER: paperless
      POSTGRES_PASSWORD: paperless

  paperless_web:
    image: jonaswinkler/paperless-ng:latest
    container_name: paperless_web
    restart: unless-stopped
    depends_on:
      - paperless_db
      - paperless_broker
    ports:
      - 8001:8000
    healthcheck:
      test: ["CMD", "curl", "-f", "http://localhost:8000"]
      interval: 30s
      timeout: 10s
      retries: 5
    volumes:
      - ./volumes/paperless/data:/usr/src/paperless/data
      - ./volumes/paperless/media:/usr/src/paperless/media
      - ./volumes/paperless/export:/usr/src/paperless/export
      - ./volumes/paperless/consume:/usr/src/paperless/consume
    environment:
      PAPERLESS_REDIS: redis://paperless_broker:6379
      PAPERLESS_DBHOST: paperless_db
      USERMAP_UID: 1000
      USERMAP_GID: 1000
      PAPERLESS_OCR_LANGUAGE: deu+eng
      PAPERLESS_TIME_ZONE: Europe/Berlin
Dann noch

Code: Alles auswählen

cd ei23-docker
docker-compose run --rm paperless_web createsuperuser
um den super user anzulegen.

Docker ist nicht so komplitziert ;)
  • Böse Menschen sind selten tatsächlich böse, meistens eher faul oder dumm.
  • Du kannst nur dann sicher sein, wenn du weißt, dass du nie ganz sicher sein kannst.
  • Du kannst nur unabhängig werden, wenn du weißt, dass du nie ganz unabhängig sein wirst.

Antworten